Happy Talents Podcast

Happy Talents Podcast für Talente und Personalverantwortliche

Jedes Talent soll sich in seinem Unternehmen glücklich entfalten können!
  • Talente und Personalverantwortliche im Interview
  • Konzepte auf den Punkt gebracht
  • Bewusstsein mit Effekt

Happy Talents Podcast

Ben Lutje: Ich fühlte mich 5 Jahre wie in einem Käfig, obwohl ich in einem super Projektmanagementjob bei einem sehr tollen Unternehmen mit super Team und super Teamleiter war. Trotzdem wurde ich nicht glücklich in meinem Job.

Ich habe mich nicht glücklich entfalten können, weil ich meine Stärken nicht so einbringen konnte, wie ich wollte – meine Leidenschaften waren immer schon Performance und Psychologie. Zu diesen Themen habe ich unzählige Bücher gelesen und viele Konzepte für meinen Arbeitsalltag adaptiert.

Vor 3 Jahren habe ich mich selbständig gemacht und angefangen, Marketingfunnels zu erstellen. Aber auch dort konnte ich meine Leidenschaft für Psychologie und Performance – und gerade für Mitarbeiterperformance – nicht abdecken.

Mein Wunsch wurde immer stärker, meine Stärken darin einbringen zu können, auch anderen zu helfen, denen es so geht, wie es mir ging.

Vor einem Jahr habe ich die Idee geboren, dass man bekannte Marketing Strategien am besten auch bei seinen eigenen Mitarbeitern wirken lässt und Talente zu Promotern macht.

Dann habe ich Andrea getroffen. Mit Andrea habe ich angefangen, zu überlegen, was können wir machen, um unsere Stärken zum Wohle anderer zu verbinden? Aus dieser Fragestellung haben wir ein Konzept aus Marketing, Bewusstsein und dem Anspruch, glücklichere Talente zu entfalten, auf den Punkt gebracht. Und daraus ist dann auch der Happy Talents Podcast entstanden.

Talente und Personalverantwortliche im Interview

Andrea Conrad: Unser erster Antrieb war und ist, wir wollen glücklich sein, uns in unseren Berufen entfalten können und unsere Interessen, Stärken und Potentiale leben können, auch in Themenbereichen, die wir nicht offiziell gelernt oder studiert haben. Wir gaben uns gegenseitig und miteinander die Chance, uns und unser Happy Talents-Konzept auch entsprechend zu entwickeln.

Ein weiterer wichtiger Antrieb ist: wir brennen dafür, dass auch andere erleben dürfen, sich glücklich entfalten zu können und deswegen wollten wir das Konzept so aufbauen, dass möglichst viele Menschen etwas davon haben. Und da man in Unternehmen viele Menschen gleichzeitig trifft, war die Zielgruppe schnell klar. Wir zielen also wir darauf ab, Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, sich glücklich zu entfalten.

Entstanden ist das Konzept von Happy Talents, nachdem wir 20-30 Talente und Personalverantwortliche interviewed und uns angehört haben, welche Erfahrungen diese beiden Gruppen miteinander haben. Welche Probleme gibt es? Wir haben in den Interviews herausgehört, dass es oft an der Kommunikation in Unternehmen hapert.

Ben: Interessant war auch, dass sowohl Talente als auch Personalverantwortliche sehr transparent und offen waren. Sie schienen richtig erleichtert, dass sie über ihre Erfahrungen reden konnten und hatten auch sehr spannende Lösungsansätze.

Andrea: Sie haben sich auch angehört, was die jeweils anderen zu sagen haben und auch den Sichtwechsel sehr offen und positiv angenommen. Sie waren sehr interessiert aneinander.

Auf dem aufbauend haben wir uns entschlossen, auch im Happy Talents Podcast Talente und Personalverantwortliche zu interviewen.

Konzepte auf den Punkt gebracht

Ben: Meine Leidenschaft ist es, Konzepte zu entwickeln – gerade von anderen Industrien außerhalb des Kontexts, in dem man sich gerade befindet, Lösungsansätze zu generieren, das mache ich Tag und Nacht. Aus der bekannten Customer Journey habe ich die Talents Journey abgeleitet. Eine Orangenpresse funktioniert sehr ähnlich wie ein Marketingfunnel – mehr dazu in einer eigenen Podcastfolge. Garbage in – Garbage out aus der Softwareentwicklung ist sehr ähnlich wie das zweistufige Bewerbungsverfahren. Ich adaptiere also mit Vorliebe bestehende Konzepte für unsere Zielgruppe.

Wir nutzen also auch im Happy Talents Podcast meine Leidenschaft dafür, Konzepte auf den Punkt zu bringen.

Bewusstsein mit Effekt

Andrea: Mein großes Steckenpferd ist das Thema Bewusstsein.

Ich komme einerseits aus dem Online-Text-Bereich und andererseits aus dem Mentaltraining. Aus dem Mentaltraining heraus brenne ich für Themen, wo es ums Bewusstwerden und ums Bewusstsein geht. Ich finde es ganz wichtig, dass sich Menschen bewusst werden, wer bin ich, was brauch ich, was kann ich, was fällt mir leicht, weil ich es wirklich aus meinem tiefsten Kern heraus kann – nicht weil ich es gelernt habe, sondern weil es meinen wahren Talenten entspricht. 

In Happy Talents lässt sich das super verbinden. Die Frage, was sind die Stärken und Potentiale der Talente, ist der Beginn der Bewusstwerdung – für Einzelne, aber auch für Personalleiter. So haben Personalverantwortliche ganz andere Möglichkeiten, Maßnahmen zu setzen, Talente dort abzuholen, wo sie stehen und ihnen die Möglichkeit zu geben, sich glücklich zu entfalten. Auch im Team fällt es leichter, Potentiale zu nutzen, über die Bewusstsein besteht.

Außerdem löse ich mit meinen Klienten Blockaden auf. Aus der Hirnforschung weiß man, dass 95% und mehr im Unbewussten liegt. Mit den restlichen 3-5% müssen wir unseren Alltag stemmen, unsere Arbeit und sonstige Verpflichtungen erledigen und sollen uns auch noch glücklich entfalten.

Dabei liegt gerade im Unbewussten so viel vergraben, was uns persönlich davon abhält, wirklich glücklich werden zu können. Wenn man dort anfangen kann und mal hinschaut, was kann ich lösen, ist schon ein erster Schritt getan. Im Podcast werden wir ganz viele Möglichkeiten auf’s Tapet bringen, wie man auch schon alleine anfangen kann, sein Bewusstsein weiterzuentwickeln.

Für Happy Talents haben wir daraus ein Konzept entwickelt, das die Kommunikation in Unternehmen spielerisch in Schwung bringt.

Zusammen erreichen wir Talente!

Mache jetzt den Culture Check und lass uns gemeinsam transparent mit deinen Talenten kommunizieren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top